FAQ


Das sind die Fragen, die uns am häufigsten gestellt werden.

  • Ich kaufe meinen Wein ohnehin zu Ab-Hof Konditionen. Wo ist jetzt der Unterschied?

Wir sind das erste und einzige Direct-to-Consumer (DTC) Modell am deutschsprachigen Weinmarkt. WeinSchach kann man nur über unsere Plattform beziehen. Du erhältst garantiert den besten Preis für die bestmögliche Qualität, denn bei uns gibt es nur einen Preis für alle. Unabhängig ob Gastronom, Großhändler oder Privatperson – der Preis ist immer gleich. Das ist für uns absolute Preistransparenz.

  • Wo seid ihr zu Hause?

Martina und Andreas wohnen in Krems. Von dort steuern die beiden auch alle Aktivitäten rund um WeinSchach. Der Betrieb befindet sich in Niederrußbach, dem Heimatort von Andreas. Dort wird der Wein ausgebaut, abgefüllt und letztendlich an dich versendet.

  • Wer steckt hinter WeinSchach?
Hinter WeinSchach stecken die Familien SCHACHenhuber. Martina und Andreas haben die Idee Ende 2018 geboren und Anfang 2019 mit ersten Tests gestartet. Andreas' Bruder Johannes ist für die Vinifikation verantwortlich.
Martina ist ausgebildete Betriebswirtin und Marketingspezialistin, die vor einiger Zeit auch wieder die Liebe zum Illustrieren entdeckt hat. Aus ihrer Hand stammt alles rund ums Thema Grafik, Illustration, Design & Co.
Andreas ist ausgebildeter Biotechnologe und Betriebswirt. Nach Stationen in der Industrie und der Strategieberatung lehrt er nun an unterschiedlichen Hochschulen in Europa die Themen Geschäftsstrategie, Digitalisierung von Wertschöpfungsketten & Supply Chain Management. Kein Tag vergeht, an dem er Martina beim Frühstück nicht wieder mit einer verrückten Idee überrascht.
Johannes ist Önologe und sorgt dafür, dass unser Wein in bestmöglicher Qualität in der Flasche landet. Er leitet den Betrieb seit 20 Jahren in 3. Generation und ist immer auf der Suche nach Optimierungspotenzial in der Produktion.
  • Warum so günstig?

Wir verfolgen das Anliegen Konventionen der Weinwelt, aufzubrechen und neu zu interpretieren. Insofern ist es naheliegend zu hinterfragen, ob eine gute Flasche Wein tatsächlich 10€ kosten muss? Wir haben uns daher jeden Kostenblock genau angesehen und erkannt, dass unter anderem durch den Direktvertrieb Kosteneinsparungen möglich sind, die wir direkt an unsere Kunden weitergeben.

  • Warum Niederösterreich und Burgenland bei den Weinen?

Wir wollen hervorragende Qualität in die Flasche bringen. Dafür sind Weißwein aus Niederösterreich und Rotwein aus dem Burgenland bestens geeignet.

Du hast noch weitere Fragen? Schreibe uns eine kurze Nachricht oder nutze den Chat.